Nur mies drauf oder doch ein Phäochromozytom?

Donnerstag, 11 März 2021

Schwäche, Tachykardie, Hecheln: die unspezifischen Symptome erschweren die Erkennung eines Phäochromozytoms. Zudem können sie dauerhaft oder in monatelangen Abständen auftreten.

Wir erleichtern Ihnen die Diagnose. Mittels Normetanephrin/Creatinin-Quotient lässt sich der Verdacht auf ein Phäochromozytom erhärten.

Bitte beachten Sie die Besonderheiten zu Präanalytik und Transport. Lesen Sie mehr dazu in unserer Fachinformation Phäochromozytom.